Vereinsinternes  Turnier der Prellballer


Zum dritten Mal in Folge veranstalteten die Prellballer des MTV Vienenburg ein vereinsinternes Turnier.
6 Mannschften hatten sich angemeldet und die Auslosung der einzelnen Spieler pro Mannschaft versprach spannende Spiele. Jedes Spiel und jeder Ball war hart umkämpft.
Am Ende stand die Mannschaft :
 Lenja Hasse,Thomas Gehrke und Norman Ross
 als Vereinsmeister fest .
Auf den nachfolgenden Plätzen,die Mannschaften :
2. Paticia Petermann,Gerald Lüttge,Patrick Godknecht
3. Lena Lüttge,Manni Döcke, Rainer Horchler
4. Friederike Kappe,Johanna Döcke,Jennifer Rübartsch,Falko Kappe
5. Anna Denecke,Julia Schnevoigt,Peter Camp
6.      Nicole Kirchner, Jessica Roschanski, Christiana Kappe,

Iris Lüttge, Dorothee Floegel.
Es war eine gelungene Sportveranstaltung und das anschliessende gemütliche Grillfest brachte viel Spass.

Weiter so !!!!!

 

Wanderwochenende in Schulenberg

 

Wetter :    no problem 

Unterkunft , Essen, Geselligkeit :  top !!!!

 

Rückblick auf die Prellball - Kreisligasaison 2015/2016

Mit frischem Mut und mit drei Mannschaften starteten wir in die Saison.
Am ersten Spieltag in Bad Harzburg wurden die ersten Weichen gestellt und die Spielstärke der einzelnen Mannschaften ausgetestet.
Am Ende des ersten Spieltages stand fest, in dieser Saison geht was. Die erste Mannschaft trat mit nur drei Spielern an, konnte allerdings an diesem Tag alle Spiele gewinnen und setzte sich an die Tabellenspitze. Die Siegermannschaft der letzten beiden Jahre, FSB Salzgitter, schwächelte ungewohnt und fand nicht zu ihrem gewohnten Spiel. Dafür spielte sich TSG Bad Harzburg mit einer deutlich verjüngten Mannschaft in den Vordergrund und es war klar, mit dieser Mannschaft muss in der weiteren Saison gerechnet werden.
Unsere zweite Mannschaft konnte durch eine gute Leistung den Kontakt zur Tabellenspitze halten. Auch unsere Frauenmannschaft, die sich wiedermal im Herrenbereich behaupten musste, setzte die eine oder andere Spitze und brachte die Gegner mit ihrer hervorragenden Abwehrarbeit zur Verzweiflung. Leider reichte es nur zu einem Sieg an diesem Tag, aber sie hatten sich gehörig Respekt verschafft.
Der zweite Spieltag in Salzgitter glich dem ersten, so dass die erste Mannschaft nun souverän und verlustpunktfrei die Tabelle anführte. Dahinter war noch alles möglich.
An unserem Heimspieltag tat sich die erste Mannschaft schwer und konnte nur unter Mühen zwei Spiele gewinnen. Die zweite Mannschaft nutzte den Heimspieltag und hielt sich die Option auf den zweiten Tabellenplatz offen. Auch unsere Frauen fuhren wieder Punkte ein. Ein besonderes Highlight des Spieltages war der Auftritt der Piccolos, Jazzdance Gruppe der Jüngsten, die einen Tanz zum Auftakt aufführten und mit viel Applaus verabschiedet wurden.
Der letzte Spieltag, wieder in Bad Harzburg musste die Entscheidung bringen. Der ersten Mannschaft fehlten noch zwei Punkte zum Gewinn der Meisterschaft. Die konnten gleich im ersten Spiel gegen die zweite eingefahren werden. Damit war die Meisterschaft erreicht. Jetzt galt es für die Zweite, sich auch noch auf dem Siegerpodest festzusetzen. Trotz hervorragender Leistung mussten sie sich dem FSB Salzgitter beugen, damit war der zweite Platz weg. Das letzte Spiel der Saison gegen TSG Bad Harzburg war auch gleichzeitig das entscheidende Spiel um Platz drei. Leider hielten die Nerven nicht bis zum Schluss und die Niederlage gegen TSG Bad Harzburg war nicht mehr abzuwenden. Schade.
Ein besonderes Schmankerl war die musikalische Umrahmung des Tages durch ein Live Band, mit Spielern des TSG Bad Harzburg bestückt.
Schlusstabelle
1. MTV Vienenburg I
2. FSB Salzgitter
3. TSG Bad Harzburg
4. MTV Vienenburg II
5 MTV Vienenburg III (Frauen)

Das Wandern ist der Mensportler Lust

Am letzten Wochenende im September war es wieder soweit, 2-tägige Wandertour der Mensportler.
In diesem Jahr ging es von Bad Harzburg los und auf dem Teufelsstieg nach Schierke zur Übernachtung in die dortige Jugendherberge.
Mit acht Sportlern machten wir uns auf den Weg, zunächst mit Bahn und Bus zum Großparkplatz Bad Harzburg. Bevor es richtig los ging ein kleines Frühstück to go auf der Fußgängerbrücke über die B4.
So frisch gestärkt ging es über Ettersklippe zum Molkenhaus. Bei herrlichem Wetter und wunderbarer Ruhe ein kurzer Imbiss, bevor wir über den Braunschweiger Weg und Eckertal die Talsperrenmauer erreichten. Erste Wandergruppen kreuzten den Weg. Während des Weges zur Rangerstation Scharfenstein verwöhnte uns die Sonne. Naja wenn Engel reisen…..
An der Rangerstation trafen wir einige der vor uns gestarteten Gruppen wieder und stärkten uns gemeinsam für den eigentlichen Aufstieg über den Kolonnenweg zum Brockengipfel.
Langsam und bedächtig wird der fast 3 Km lange Anstieg bewältigt. Doch halt einige Jogger fliegen an uns vorbei, die haben es eiliger als wir. Lieber noch ein Foto mit herrlichem Blick auf den Vorharz.
Nach gut 13 km den Brocken bezwungen und alles voll. Das schöne Wetter lockte viele auf den Berg.
Nach kurzem Aufenthalt dann weiter. Nicht mit Pferd und Kutsche, nein weiter auf Schusters Rappen.
Ein bisschen Abenteuer muss sein, also über Eckerloch nach Schierke. Ein wunderschöner Weg aber nicht einfach zu begehen.
Endlich das Ortschild von Schierke und nach einigen Gehminuten wurde das Ziel erreicht.
Unser Trainer hatte eine andere Strecke mit dem Fahrrad gewählt und erwartete uns schon mit einer Gerstenkaltschale. So kann jede Wanderung enden.
Nach Abendessen und gemütlichen Beisammensein kehrte in unserem 10 Mann Zimmer Ruhe ein.
Am nächsten Tag nach dem Frühstück noch ne kleine Tour zum Abschied. Von Schierke über die Schlupfwiesen hoch zum Dreieckigen Pfahl
und dann weiter zum Ehrenfriedhof. Von dort mit Bus und Bahn (???) nach Vienenburg. Obwohl dass mit der Bahn ist noch eine ganz andere Geschichte ist.
Fazit: Nächstes Jahr auf ein neues.

Mixed - Turnier

Vereinsinternes Prellballturnier

Rückblick auf die Prellballsaison 2014/2015

Die vergangene Saison ist leicht zu beschreiben mit Jubel auf der einen Seite, die 2. Mannschaft wurde Vizemeister, verkorkste Saison bei der ersten Mannschaft, ein rabenschwarzer letzter Spieltag bei der Frauenmannschaft, der den 4. Platz kostete.
Die erste Mannschaft konnte beruflich und krankheitsbedingt an den ersten beiden Spieltagen keine Mannschaft stellen. Damit stellte sich natürlich die Frage, nimmt die Mannschaft den Rest der Saison überhaupt noch teil oder verzichtet ganz. Letztendlich siegte der Sportsgeist und die Teilnahme an den letzten beiden Spieltagen erfolgte. Hier wurde noch eine Aufholjagd gestartet und mit 21:3 Punkten aus den Spieltagen ein kaum für möglich gehaltener 4. Platz erreicht.
Damit wurde die eigene Frauenmannschaft, die bis zu diesem Zeitpunkt noch den 4. Platz belegte, verdrängt. Diese hatten einen rabenschwarzen letzten Spieltag und verloren alle Spiele. Eigentlich so nicht vorstellbar bei der Spielstärke dieser
Mannschaft. Auch gegen das "Frauenteam" des MTV Schladen musste man sich beugen, die hatten sich allerdings mit drei Männern aus der 1. und 2. Mannschaft verstärkt. Gegen das Original Frauenteam hatte man immer mit der eigenen Spielstärke dominiert. Schade für das Team, dass kein unmittelbarer Vergleich mit einem reinen Frauenteam statt fand.
Der Phönix der Saison war unsere zweite Mannschaft, die mit Kampfgeist und solidem Spiel einen vor der Saison nicht für möglich gehaltenen Vizemeister erspielte. Trotz aller Bemühungen waren leider die Prellballer aus Salzgitter wieder nicht zu schlagen. Aber in der nächsten Saison mit frischer Motivation klappt das sicher.
Eine Episode am Rande, am vorletzten Spieltag konnte unsere Frauenmannschaft gegen die zweite Herren triumphieren. Das schöne daran ist, das quasi die Töchter gegen ihre Väter gespielt haben. Ob das wohl eine besondere Motivation war?
Der Blick geht nun für alle Mannschaften nach vorn und sammeln von Spielpraxis bis zum Beginn der Saison 2015/2016 

Auf nach Tündern

Am Samstag, den 01.11. war es soweit. Drei Prellballmannschaften machten sich auf
zum Turnier nach Tündern. Für die zwei Herren- und die Frauenmannschaft stand
Erfahrung sammeln und Spaß in der Gemeinschaft haben an erster Stelle.
In einer gemeinsamen Fahrt mit 2 Autos ging es gemütlich nach Westen. An der
Weser verblieb noch genügend Zeit um ein gemeinsames Erinnerungsfoto zu
fertigen.
In der Halle angekommen fielen sofort die 4 Spielfelder ins Auge und mit 14
Mannschaften die hohe Teilnehmerzahl. Mannschaften aus Nordhessen und Bremen
hatten sich auch auf den Weg gemacht, dementsprechend war auch die
Leistungsstärke von Hobby bis Bundesliga (Frauen) vertreten.
In einer K.o. Vorrunde qualifizierte sich die 1.Herren für die Leistungsgruppe 1 und
die 2. Herren und die Frauenmannschaft für die Leistungsgruppe 2.
Die 1. Herren war durch Ausfälle geschwächt und konnte nur mit drei Spielern
antreten. In jedem Spiel ging die Mannschaft an ihre Grenzen, musste sich aber
immer wieder der Klasse und Routine der Gegner beugen. Diese nutzten die
bestehenden Lücken gnadenlos aus. Aber nach einer allgemeinen Spielpause für
alle Mannschaften kamen sie erfrischt zurück und gewannen die letzten beiden
Spiele. In der Endabrechnung reichte das für Platz 5 in der Gruppe 1.
Die 2. Herren schlug sich in der Gruppe 2 wacker und belegte einen tollen 3. Platz.
Eine besondere Erfahrung waren die Schiedsrichter, die auch in dieser Gruppe
hinsichtlich der technischen Fehler sehr harte Entscheidungen trafen.
Auch unsere Frauenmannschaft trat leider nur mir 3 Spielerinnen an. In der K.o.
Runde scheiterten sie erwartungsgemäß an der Frauenbundesligamannschaft. Der
Veranstalter hatte keine Einwände, so dass sich unsere Mädels in der
Gruppenphase immer einem Spieler aus den beiden Herrenteams ausleihen
konnten. Sie mussten eh ausnahmslos gegen Männermannschaften spielen.
Mit 2 Unentschieden unter anderem gegen unsere 2. Herren und einem Sieg
schafften sie einen nie für möglich gehaltenen 3. Platz gemeinsam mit der 2. Herren.
Toller Erfolg
Fazit: Nächstes Jahr sind wir wieder dabei.

Mixed-Turnier-Kleinfeld

7 Paarungen ,jeder gegen jeden ,spielten um den begehrten Pokal.
Jedes Match war heiss umkämpft und zum Schluss standen die glücklichen
Gewinner 2014 fest.
Lena und Gerald Lüttge sind Turniersieger und konnten den Pokal in
Empfang nehmen.
Herzlichen Glückwunsch.
Gruppenfoto nach der Siegerehrung
Gruppenfoto vor dem Turnier
Lena und Gerald Lüttge 1. Platz
Johanna und Manni Döcke 2. Platz
Iris Lüttge und Thomas Gehrke 3. Platz
Jennifer Rübartsch und Norman Ross 4. Platz
Patricia Petermann und Rainer Horchler 5. Platz

Viel Spass beim Mixedturnier der Prellballabteilung auf Normalfeld .

Anders als beim Kleinfeldmixed wurden hier die Mannschaften per Los zusammengestellt. Die Auslosung war spannend und die Spiele erst recht .
Im Vordergrund stand aber der Spass , der nach den Spielen, beim Grillen, noch erhöht wurde.
Fazit : Es war wieder eine tolle Familienveranstaltung der Prellballer.
1 . Platz : Julia Schnevoigt , Manni Döcke , Norman Ross
2 . Platz : Lena Lüttge , Falko Kappe , Rainer Horchler
3 . Platz : Jenny Rübatsch , Carsten Lüttge , Gerald Lüttge
4 . Platz : Iris Lüttge , Sarah Denecke , Thomas Gehrke , Patrick Godknecht
Ein Ausrufezeichen setzte Manni Döcke , dersowohl im Kleinfeldmixed und auch im Normalfeldmixed in der Siegermannschaft stand !!!
Vielen Dank für die vielen tollen Salate !!!!
Ab sofort ist die Prellball - Abteilung wie folgt strukturiert :
Prellballwart : Rainer Horchler
( rainer.horchler@t-online.de )
Er ist verantwortlich für z.B. Schriftverkehr , Berichte, Meldungen zu Lehrgängen und Spieltagen.
Damen-Trainer : Norman Ross
(norman.ross@gmx.de)
Stellvertreter : Rainer Horchler
Mannschaftskapitäne :
1. Herren : Carsten Lüttge
2. Herren: Thomas Gerke
1. Damen: Julia Schnevoigt

Die mensportler als Gipfelstürmer